05.06.2018

Dinklage - Die Senioren Union der CDU des Stadtverbandes Dinklage machte sich im Museum der Strohverarbeitung in Twistringen mit der dortigen Strohverarbeitung vertraut. Noch zu Beginn des 20. Jhdts. waren in Twistringen bis zu 2000 Personen in Heimarbeit und industrieller Fertigung mit der Verarbeitung von Stroh beschäftigt.

Im für 2,5 Mio. Euro gebauten und 1998 eröffneten Museum, dass heute von über 50 ehrenamtlichen Mitarbeitern gemanagt wird, erinnert Twistringen an seine Oligopolstellung in der Langstrohverarbeitung und den damit erreichten relativen Wohlstand. Seine Böden ließen den Roggen bis zu 1,8 m lang wachsen. Im Laufe der Zeit wurden daraus Malotten (Verpackungshülsen für Glasprodukte), Strohtrinkhalme, Strohhüte, Dacheindeckungen, Matratzen, Strohmatten, Drainrohrummantelungen und vieles andere zuerst in Heimarbeit und später auf selbst erfunden Maschinen industriell hergestellt.  
 
15.05.2018

Dinklage - Die Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage fuhr bei hochsommerlichen Temperaturen nach Wittenberg, Dresden, Meißen, in die sächsische Schweiz und nach Leipzig.

Auf der Hinreise nach Dresden besuchten wir die Lutherstadt Wittenberg. Ein Stadtführer zeigte uns die Wirkungsstätten von Martin Luther. Wir sahen die Schlosskirche, an deren Portal Luther seine Thesen anschlug und die Marktkirche, den Ort seiner Predigten. Am zweiten Reisetag fuhren wir in die sächsische Schweiz. Die wilde Schönheit der riesigen Felsnadeln der Bastei war sehr beeindruckend. Anschließend besuchten wir das prachtvolle Schloss Pillnitz und seine schönen Parkanlagen. Dort steht die älteste Kamelie Europas (250 Jahre). Während einer Fahrt auf einem historischen Raddampfer blickten wir bei strahlendem Sonnenschein auf die an der Elbe gelegen Weinberge sowie auf malerische Schlösser und Villen von Dresden.   
 
10.04.2018

Dinklage - Im April 2018 feiert die Senioren Union der CDU Deutschlands ihr 30-jähriges Bestehen. Auch in Dinklage sind drei Senioren von Anfang an dabei. Sie haben die Senioren Union mitgegründet, sind seit 30 Jahren aktiv, tauschen sich mit anderen aus und bleiben dadurch geistig jung.

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Senioren Union der CDU Deutschlands, Heidi Exner, und Heinz Bröer von der Senioren Union des Kreises Vechta waren anlässlich der Jubilarfeier nach Dinklage gekommen, um bei Fetisch-Jordan die drei Senioren zu Ihrer dreißig-jährigen Mitgliedschaft auszuzeichnen.  
 
06.03.2018
Dinklage - Der Vorstand der VR-Bank Dinklage-Steinfeld, Herr Benno Fangmann, konnte in beeindruckender Weise den Mitgliedern der Senioren Union die Vorstellungen und Prinzipien der Gründerväter des Genossenschaftswesens erklären und die Weiterentwicklung der Genossenschaftsidee verdeutlichen.

Vor 200 Jahren wurden Handwerker nicht mehr gezwungen, einer Zunft beizutreten. Diese neue Gewerbefreiheit führte zu großer Not. Darum gründete Hermann Schulze aus Delitzsch mit seiner Rohstoffassoziation für Tischler und Schuhmacher einen Selbsthilfeverein. Eingetretene Mitglieder zahlten einen Beitrag. Aus diesem Topf wurden Mitgliedern Vorschüsse gezahlt, um Rohstoffe oder Material einzukaufen. Das war der Beginn der Volksbanken. Schulze-Delitzsch regte Verbandsstrukturen für die Einzelgenossenschaften an und initiierte später das erste Genossenschaftsgesetz.  
 
07.02.2018

Dinklage – Der Vorsitzende des Stadtverbandes der CDU Dinklage, Robert Blömer, informierte mit seinen Erläuterungen die Zuhörer der Senioren-Union und regte zu spannenden Diskussionen an.

Nach einem kurzen Rückblick auf die Schwerpunkte des letzten Jahres widmete er sich den gewünschten Themen.  Etliche Senioren sprachen sich deutlich für den Aufbau eines Gymnasiums in Dinklage aus. Herr Blömer versuchte, anhand von Zahlen klar zu machen, dass die Anzahl Dinklager Schüler, die heute ein Gymnasium in den Nachbarstätten besuchen, für ein vollwertiges Gymnasium in Dinklage nicht ausreiche. Da für die Zuweisung aus anderen Kommunen die politische Bereitschaft fehlte, votierten nur 11 von 48 Kreistagsmitgliedern für die Gründung eines Gymnasiums in Dinklage. Daher gelte es, für die nähere Zukunft den gymnasialen Zweig ab Klasse 5 an der Dinklager Oberschule zu stärken.    
 
09.01.2018
Rückblick 2017 - Ausblick 2018.

Beim ersten Treffen der Senioren-Union in diesem Jahr berichteten Bürgermeister Bittner und sein allgemeiner Vertreter Putthoff anhand umfangreicher Unterlagen über die wichtigsten Projekte des vergangenen Jahres in Dinklage und gaben einen Ausblick auf das Jahr 2018.

 
06.12.2017
Gleichzeitig wurde das Jahresprogramm 2018 vorgestellt 

Dinklage - Paula Pelster gestaltete die Adventsfeier der Senioren Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage musikalischen. Alle Besucher beteiligten sich am fröhlichen Mitsingen bekannter Advents- und Weihnachtslieder. Vorher stellte der Vorstand die für 2018 geplanten Aktivitäten vor. Stimmungsvolle Erinnerungsfotos der diesjährigen Seniorenfahrt an die Mosel, nach Trier, Luxemburg und Cochem rundeten das Treffen ab.
 
07.11.2017

Dinklage - Der Kriminalhauptkommissar Ulrich Suhr vom Polizeikommissariat Vechta gab Mitgliedern und Gästen der Senioren Union des CDU Stadtverbandes Dinklage wichtige Hinweise zur Einbruchs- und Betrugsabwehr.

In seinem Vortrag  machte Herr Suhr klar, dass die Anzahl der Einbrüche und Einbruchsversuche im Landkreis Vechta in den letzten Jahren gesunken sind; zuletzt von 268 im Jahre 2015 auf 198 im Jahre 2016. Damit ist der Landkreis Vechta im Durchschnitt pro Wohnung deutlich sicherer als Niedersachsen und Deutschland. Trotzdem hinterlässt jeder Einbruch oft schwere seelische Krisen bei den Betroffenen, weil ein Fremder in den persönlichsten Bereich der Wohnung eingedrungen ist.   
 
10.10.2017

Beim Treffen der Senioren-Union der CDU Dinklage schilderte der evangelische Pfarrer Fridtjof Amling in beeindruckender Weise Luthers Lebensweg in der Zeit des geistigen Aufbruchs vom Mittelalter in die Neuzeit. Bis zum Ende des 30jährigen Krieges war die Zeit aber auch durch Bürger-, Glaubens- und Stellvertreterkriege geprägt.

In Westeuropa lag das kleinstaatlich organisierte, deutsche Kaiserreich zwischen den Zentralkönigreichen Spanien, Frankreich, England und Polen/Litauen. Seit Jahrhunderten rangen diese weltlichen Mächte des christlichen Abendlandes mit der geistlichen Autorität des römischen Papstes um die Deutungshoheit. Islamische Türken bedrohten zudem von außen das deutsche Kaiserreich. Martin Luther wurde 1483 in die festgefügte, gottgegebene weltliche Ordnung der Stände in Eisleben geboren. 
 
07.09.2017
Dinklage - Auf sehr große Resonanz stieß Prof. Dr. Hajo Funke bei der Vorstellung seines neuen Buches über die herausgeforderte Demokratie in Deutschland in seiner alten Heimat bei der Senioren Union der CDU. Der Vortrag war ein wachrüttelnder Appell an die Anwesenden sich für unsere weltoffene und rechtsstaatliche Demokratie persönlich zu engagieren und rechtsnationalen, andere Gruppen ausgrenzenden sowie antisemitischen Tendenzen konsequent zu widersetzen. 
 
 
 
Stadt Dinklage CDU Kreisverband Vechta Senioren-Union des CDU Kreisverbandes Vechta CDU Landesverband Oldenburg
CDU Niedersachsen CDU Deutschlands
© CDU Stadtverband Stadt Dinklage  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 9323 Besucher